Nicht Jedermanns Sache

Ein durchschnittlicher Mitteleuropäer wird wahrscheinlich die Hände über dem Kopf zusammenschlagen, wenn der die folgenden Bilder sieht. Die natürliche Geburt eines Kalbes in der freien Natur. In diesem Fall ist die Natur zwar nicht ganz so frei, weil wir diese Kuh aus dem Busch geholt haben, um sicher zu gehen. Es ist ihr erstes Kalb. Um es gleich vorweg zu sagen – Alles ist gut gegangen.

Wer nicht den Nerv für das Folgende hat, kann sich stattdessen einen Bambi- oder Micky Mouse-Film reinziehen. Die Anderen erleben etwas völlig Natürliches – den Kampf um neues Leben, Neugier, Solidarität, Mutterliebe und eben auch das, was man in der sterilen Welt als Schmutz bezeichnet – Rinderkot.

Das Schwerste ist geschafft

Es lebt

Noch an der Nabelschnur

Ich will hoch!

Neugier

Anstrengend für Kuh und Kalb

Die Mutter steht als Erste auf

Ältere Kälber wollen Milch klauen. Die ist aber für das Neugeborene besonders wichtig.

Reinigung auf Rinderweise. Mobilisiert auch den Kreislauf.

 

Dieser Beitrag wurde unter News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.