Namib Rain wäre uns lieber

Da steht sie nun die Namib Rose im trockenen April. Zum Glück kennt sie es ja nicht anders. Elf Monate haben wir uns gefreut auf das erste Fohlen von unserem Nachwuchshengst Sublime und jetzt machen wir uns natürlich Sorgen.

Werden wir, wird Ice – ihre Mutter – es durchbringen können? Wir werden auf jeden Fall alles dafür tun. Nicht nur, weil Namib Rose besonders hübsch ist, sondern weil es einfach unsere Pflicht ist.

Mehr als dafür zu sorgen, dass die Fohlen in der Regenzeit zur Welt kommen, konnten wir zunächst nicht tun. Nun aber hat es keinen Regen gegeben. Die Verantwortung bleibt. Und es wird auch nicht bei Namib Rose bleiben. Sublime hatte noch Tosca und Caramella gedeckt. Das Ergebnis müsste auch bald in unseren staubigen Sand fallen. Neues Leben – das ist es, was unseren Optimismus wach hält.

Dieser Beitrag wurde unter News abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.