Schüchternes Grün

Jeder Januar mit derselben Herausforderung. Kommt der Regen bald oder kommt er nicht? Wird es grün oder nicht? Wir haben uns längst daran gewöhnt, dass bei uns die kleine Regenzeit meistens ausfällt. Ist für uns aber auch nicht so schlimm. Wichtig ist, dass der Regen sich im Januar andeutet und dann bis Ende März/Anfang April in nicht zu langen Unterbrechungen regelmäßig kommt. Das ist beinahe wichtiger als die Menge. In der vorigen Saison war der Niederschlag bei uns knapp durchschnittlich aber in guten Abständen. Die Menge der Weide hatte uns überrascht. Wegen der zurückliegenden Dürrjahre hatten wir unsere Rinderherde stark verkleinert und sehen jetzt die Folge.

Pferde, Rinder und Wild konnten es einfach nicht schaffen, überall so zu beweiden, dass wieder genügend Platz ist für frisches Grün. An diesem Beispiel sieht man, wie es sich durch die trockenen Reste des Vorjahres durchkämpfen muss. Aber allemal besser als kein Regen und kein Grün. Dieses strohige Gras hat übrigens immer noch Nährwert für unsere Tiere. Für einen Europäer sicher kaum vorstellbar.

Dieser Beitrag wurde unter News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.