Wenig ist auch genug

Ja, jetzt ist der April auch vorbei. Das ist der Monat, auf den man noch hofft, wenn sich die Regenzeit bis Ende März mäßig bis saumäßig gezeigt hat. Mit dem einen Auge schaust Du an den Himmel und mit dem anderen nach Corona. Beides mit Bangen. Zumindest den Himmel – also Regen und Weide – können wir erst einmal abhaken unter dem Motto „Gerade nochmal gut gegangen“. Dabei waren die gefühlten Millimeter deutlich mehr als die tatsächlichen. An manchen Stellen waren es nicht einmal 100 Millimeter. Das Gras hat offensichtlich so gefühlt wie wir. Es ist zum Ende der Regenzeit noch recht gut gewachsen, und was sich Ende März schon abgezeichnet hatte, hat sich bestätigt. Zumindest an der Weide wird es nicht liegen, wenn Gross-Okandjou 2020 um seine Existenz fürchten muss.

Dieser Beitrag wurde unter News abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.