Rindertreck – ein Abenteuer

Für jeden unserer Reitgäste ist ein Rindertreck der Höhepunkt – vorausgesetzt, sie trauen es sich zu. Denn für den Unerfahrenen ist er nicht ohne, aber machbar. Denn so hektisch wie in den Western geht es meistens nicht zu, sollte es nicht zu gehen. Die Aufgabe der Reiter ist es, die Herde zusammen zu halten und in aller Ruhe ans Ziel zu bringen.

Natürlich ist es mit der Ruhe immer mal wieder vorbei, wenn ein Heißsporn im Busch verschwinden will. Plötzlich merkt auch der unerfahrenen Reiter, dass man rein intuitiv alles richtig machen kann. Das Pferd hilft ihm dabei. Schrammen sind inklusive. Zu Hause heil und vollzählig anzukommen entschädigt für Alles. Der erste Weg geht an die Tränke – für Rinder, Pferde und Reiter. Anschließend steht die Impfung der Rinder an.

Dieser Beitrag wurde unter News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*